Die erste echte Bier-Bibel!

Bier begleitet die Menschheit seit ihren ersten Tagen. Noch bevor der Mensch sprechen lernte, braute er Bier, machte es zu seinem Grundnahrungsmittel, zur Währung und auch zur Arznei. Selbst Götterkulte und mystische Rituale rund um das Bier gehörten zur Entwicklung unserer Gesellschaft. Später kurbelte das Bier die Industrialisierung an, bescherte uns Kühlschränke und Fließbandarbeit und gab sogar Anlass zu geheimster Industriespionage. Heute tragen die Brauer und ihre Biere viel zur Identität ihrer jeweiligen Landsleute bei – und die Idee des Craft Bieres hat zu einer weltweiten Revolution geführt – natürlich wieder im Zeichen des Bieres.

In seinem Buch bringt uns Markus Raupach all diese Geschichten aus einer breit gefächerten Perspektive näher und beleuchtet dabei sowohl die Entstehung der Biere in den frühen Kulturen auf allen fünf Kontinenten, als auch die Entwicklung der heutigen drei großen “Bierwelten” angelsächsischer, deutscher und belgischer Bierstile. Folgen Sie dem Biersommelier auf seiner spannenden Reise durch 45 Kapitel und alle menschlichen Zeitalter, abwechslungsreich und immer im Zusammenhang mit der jeweiligen Zeitgeschichte. Das erste deutschsprachige Werk, das die Geschichte des Bieres auf aktuellem Forschungsstand umfassend darstellt. -> mehr zum Inhalt

• Gebundene Ausgabe, 208 Seiten, zahlreiche Abbildungen
• Palm Verlag Berlin, November 2017
• ISBN-10: 3944594878, ISBN-13: 978-3944594873

Bier: Geschichte und Genuss von: Markus Raupach 19,95 € - BUCH KAUFEN
Über den Autor
Markus Raupach

Markus Raupach arbeitete als Fotograf, Journalist und Medienprofi schon bald nach der Gründung seiner Medienagentur 1998 für Brauereien, Hotels und Gastronomien. Seit 2005 erschienen zudem über 30 Bücher aus der Feder des Bambergers, darunter auch Brauereiführer für Franken, Bayern, Sachsen, Thüringen und Berlin. Aus zahlreichen Veranstaltungen, die er seit 2006 organisierte, entstand schließlich die Idee einer BierAkademie, die er 2013 mit der Gründung der Deutschen BierAkademie verwirklichte, wofür er mit der “Goldenen BierIdee 2015” ausgezeichnet wurde.

Markus Raupach ist Diplom Bier-, Edelbrand- und Käsesommelier, erfahrener Juror (u.a. European Beer Star, World Beer Cup, Brussels Beer Challenge, World Beer Awards, Brazilian Beer Contest, Champion Beer of Britain, Meininger Craft Beer Award, Best Finish Beers Helsinki, Birra dell’Anno Rimini, KuBo Award Bozen, Rosglavpivo Beer Competition Moskau), Mitglied der British Guild of Beer Writers, der Master Brewers Association of Americas sowie Träger des Bamberger Bierordens, Vorstandsmitglied von Bierland Oberfranken und beim Verband der Bayerischen Edelbrandsommeliers. 2017 wählten Branchenvertreter Markus Raupach bei den TOP 50 Awards des Bier, Bars & Brauer Magazines zu einer der 50 bedeutendsten Bierpersönlichkeiten Deutschlands. Seit 2018 ist Markus Raupach zudem Dozent an der Genussakademie Bayern.

http://Markus%20Raupach

Rezension „Bier - Geschichte und Genuss“ im Fachmagazin Brauwelt vom Februar 2018:

Auszug aus der Rezension im Craft Beer Magazin Nr. 8 vom Mai 2018:

“Markus Raupach hat mit seinem Sachbuch eine Geschichte des Bieres geschrieben, die sich an die Genusserfahrungen der Menschen durch die Jahrhunderte orientiert. Von den Jägern und Sammlern der Steinzeit über das alte Ägypten und Afrika und die Entwicklung der Braukunst in Großbritannien und den USA bis hin zum Industrieprodukt Bier und der Craftbier-Bewegung nimmt Raupach den Leser kenntnis- und anekdotenreich mit auf die Reise. […] Zusammen mit dem umfassenden Anhang, der kurz und knapp deutsche, belgische und englische Bierstile und die Welt der Biersensorik erklärt und einen Bier-Events-Kalender beinhaltet, ist “Bier. Geschichte und Genuss” das Fachwerk zum Hopfengetränk, das Deutschland bisher gefehlt hat.”

Portrait von Markus Raupach (FrankenFernsehen 2016):

Autor Markus Raupach im Interview (BR 2017):

Gespräch zwischen Moderator Heiner Gremer und Autor Markus Raupach anlässlich der Sendung „Habe die Ehre“ vom 30.11.2017 im Bayerischen Rundfunk:

Podcast des Bayerischen Rundfunks vom 22. Juni 2018:

Markus Raupach im Gespräch mit Historiker Gerald Huber über die Geschichte des Bieres, insbesondere in Bayern:

Leserstimmen zu den Büchern von Markus Raupach

Ein perfektes Buch für jeden Bierliebhaber

Der Hauptteil des Buches teilt sich auf in die Bierwelt Berlins und Potsdams. Zu Beginn gibt es einen kurzen Umriss über die Berliner Biergeschichte, die bereits ca. 2.800 v. Chr. ihren Anfang nahm. Danach stellt Raupach die 25 schönsten Brauereien unserer Hauptstadt vor. Es gibt zahlreiche spannende Geschichten über die Entstehung und Entwicklung der Brauhäuser sowie die Gründer und Braumeister zu lesen. Hierbei liegt das Augenmerk auf außergewöhnlichen, kuriosen und oftmals sehr privaten Einzelheiten, die bisher wenig bekannt sind. So erhält der Leser einen sehr persönlichen und ehrlichen Eindruck von den Brauereien, welcher nicht selten für einen Lacher sorgt. Von Brauen in einer umgebauten Waschmaschine bis hin zu einer Brauerei im mobilen Überseecontainer sind einige Überraschungen dabei.

Kimberly Buhs im Craftbeer Magazin
über "Die schönsten Brauereien in Berlin und Potsdam"

Vollständige und eindrucksvolle Biergeschichte

Wer denkt, in diesem Buch geht es nur um die reine Biergeschichte, der täuscht sich. Dieses Buch ist eine Sammlung wertvoller Informationen, über historische Daten zum Bier, über Bier als Kulturgut, bis hin zu der neuen Craft Beer Revolution, die momentan im Gange ist. Zunächst begibt sich das Buch auf eine Reise weit zurück vor unserer Zeit. Vor mindestens 13.000 Jahren beginnt die Liebesbeziehung zwischen dem Mensch und dem Bier. Zwischen dem Sinai, dem Libanon, Syrien und dem Zweistromland fängt es an. In Göbekli Tepe, genauer gesagt, im Südosten der heutigen Türkei entdecken Forscher die ersten Anzeichen für Bier. Weiter geht es zu den Wikingern, zum Mittelalter, zur Rolle des Malzes und des Brauwassers, zu den Klöstern und schließlich bis zum Bier als Kulturgut. Eine spannende Reise mit vielen Daten und Fakten, die man so noch nicht kennt, und ich möchte mich mal soweit aus dem Fenster lehnen, auch in dieser Form nicht im Internet auffindet. Außerdem gibt es ein bisschen Extrawissen über Trappistenbiere, jüdischen Hopfenhandel, die dreifache Zäsur und mehr. Insgesamt lässt das Buch einen in die Geschichte des Bieres vollständig eintauchen und belegt auf eindrucksvolle Weise mit spannenden Geschichten die komplette Beziehung zwischen Menschen und dem Bier. Die Daten und Fakten in diesem Buch überzeugen und lassen die Lust auf Bier noch größer werden.

Blog kraftbier0711.de
über "Bier - Geschichte und Genuss"

Ehrlich und umfangreich

Berlin ist eine der wichtigsten Städte geworden, wenn es um die moderne deutsche Bierkultur geht. Die große Stadt wartet mit vielen einzelnen Craft Bier Adressen auf und natürlich hat sie auch Brautechnisch einiges zu bieten. Markus Raupach, einer der bekanntesten Biersommelièrs und Autor diverser Bierbücher taucht tief und in die Craft Bier Welt von Berlin ein. Die Berliner Beer Week und die Hobbybrauszene erfreut sich gerade eines großen Booms. Doch zum Anfang geht Markus Raupach erst auf die Berliner Biergeschichte ein, die 1288 mit den ersten Hospitalfrauen, klassischen Bierbrauerinnen anfing. So ein Buch funktioniert natürlich nur, wenn auch die Protagonisten ehrlich sind – und das sind sie. Angefangen bei er Berliner Berg Brauerei und ihre Entstehung, über die Brewbaker Handwerksbrauerei und der steinige Weg in die Selbstständigkeit bis hin zum Hops & Barley und Phillip Brokamp dem Eigentümer der Craft Bier Hausbrauerei. Websiteadresse, vor Ort Adresse und ein Verzehrgutschein ist ebenfalls mit im Paket. Das macht die Sachen nicht nur spannend, sondern man sollte sich mal Zeit nehmen die Kneipen alle nach und nach zu besuchen. Jetzt nachdem die Geschichten auf der Hand liegen, macht das trinken eines Berliner Craftbeers noch mehr Spaß.

Blog kraftbier0711.de
über "Die schönsten Brauereien in Berlin und Potsdam"

Ein Volltreffer

Als ich dieses Buch zum ersten Mal in der Hand hielt, dachte ich mir ehrlich gesagt: Was soll ich damit? Ich lebe im Ruhrgebiet! Berlin ist zwar immer eine Reise wert, aber auch sehr weit weg für ein spontanes Feierabendbier. Und einen Koffer habe ich auch nicht in Berlin. Was soll ich also mit den Biergutscheinen? Beim Durchblättern wurde es dann schon interessanter und so fing ich an, es „durchzuarbeiten“. Markus Raupach zeigt in dem Buch die Vielfalt der Berliner Brauereiszene (inklusive Potsdam) auf und liefert auch so manche interessante Information über die einzelnen Brauer. Dazu gibt es Berichte über diverse Bierlocations in Berlin und Potsdam, wobei man für den Kauf des Buches auch noch mit Verzehrgutscheinen für diese Locations belohnt wird. Somit ist das Buch für mich ein Volltreffer, denn es ist durchdacht, gut recherchiert, bebildert und bietet noch einen monetären Mehrwert. Well done, Markus. Prost.

René Golfmann, hopfenparade
über "Die schönsten Brauereien in Berlin und Potsdam"

Es geht um Bier!

Markus Raupach habe ich als Seminarleiter bei zwei Profi-Bierverkostungen kennengelernt. Er ist ein absolut überzeugender Experte auf dem Gebiet. Daher habe ich nicht lange gezögert, als sein Buch herauskam. Kurzweilig und unterhaltsam mit vielen Bildern und Illustrationen bietet dieses Buch eine gute Übersicht über die Geschichte des Bieres und seiner diversen Stilistiken. Wer sich für Craft-Bier und internationale Bierstile interessiert findet hier ein gute Einführung in das Hintergrundwissen.

Benutzer Christophe Piper auf Amazon
über „Bier - Geschichte und Genuss“

Ein Muss für jeden, der in die Berliner Bierszene eintauchen will

Schauplatz Berlin, Brennpunkt Berliner Bierszene: Bei jedem meiner Besuche vor Ort entdecke ich auf der gleichen Strecke vom Flughafen nach Mitte gefühlt zehn neue Baustellen; die Landeshauptstadt ist einem kontinuierlichen Wandlungs- und Veränderungsprozess unterzogen. Sie wird ständig noch szeniger und hipper, gleichzeitig aber auch erwachsener und internationaler. Genau wie die Stadt selbst ist es auch um die Brauereiszene in Berlin bestellt: Veränderungen sind an der Tagesordnung.

Bierexperte Markus Raupach hat diese Tatsache zum Anlass genommen, sich die neue Berliner Bierszene mit einem Abstand von fünf Jahren wieder einmal genauer anzuschauen. In seinem neuen Werk „Die schönsten Brauereien in Berlin und Potsdam“ reiht sich ein Brauerei-Portrait an das andere, umrahmt von einem geschichtlichen Abriss der Berliner Brauereientwicklung und der Darstellung und Erklärung bekannter Bierstile. Wie von einem gelernten Journalisten nicht anders zu erwarten war, ist das Buch sehr flüssig geschrieben und macht bei jeder Seite, bei jedem Artikel über eine Brauerei Lust, diese sofort zu besichtigen und mit den Brauern bei einem Bier über ihre meist sehr bewegende Entstehungsgeschichte zu sprechen.

Markus hat es geschafft, den Kreativen der jungen Bierkultur Berlins allerlei Wissenswertes über die Beweggründe, die zur Brauereigründung geführt haben, über ihre Pläne und Visionen zu entlocken. Das Buch ist ein Muss für jeden, der in Berlin tiefer in die Materie eintauchen will und für alle, die eine perfekte Anleitung für eine gute Zeit im Sinne der Berliner Bierkultur haben wollen.

Sandra Ganzenmüller, kommunikation.pur
über „Die schönsten Brauereien in Berlin und Potsdam“

Eine Empfehlung mit echtem Mehrwert für jeden Bierliebhaber

Mit diesem Buch hat der Autor, Markus Raupach, seinen bisherigen, zahlreichen Büchern ein weiteres “Kleinod” hinzugefügt.

Das Buch ist sehr anschaulich, interessant und liebevoll gestaltet und sehr gut bebildert. Man erfährt kurz, abwechslungsreich und sehr gut strukturiert alles Wissenswerte über die Berliner und Potsdamer Brauer- und Bierszene und über die hinter den jeweiligen Adressen stehenden Menschen und deren Geschichten. Eine Hommage an die engagierten und oft sehr kreativen, aber stets engagierten und leidenschaftlichen BrauerInnen der Hauptstadtregion. Eine aus meiner Sicht aktuell vollständige Übersicht über alle Brauereien in Berlin und Potsdam und eine fast vollständige Übersicht über die interessantesten Tap Rooms in der Hauptstadt. Die zahlreichen Gutscheine für z.B. ein zweites Bier als Freibier, eine kostenlose Brauereiführung oder eine “Freiflasche” beim Kauf eines 6-er-Trägers sind eine tolle Idee und bieten einen echten Mehrwert, wenn man den ein oder anderen einlöst. Da hat man unter Umständen den Kaufpreis für das Buch schnell mehr als heraus.

Fazit: Ein tolles Buch für jeden Bierliebhaber – ob Berlin-Brandenburger oder Tourist aus nah und fern – mit vielen wirklich tollen Zielen und der Aussicht, viele interessante und nette Menschen kennen zu lernen. Und natürlich auch das ein oder andere interessante Brauereierzeugnis aus aller Welt. Das Buch von Markus Raupach macht sehr viel Spaß und ist ein sehr gutes Nachschlagewerk. Eine echte Empfehlung für jeden Bierliebhaber – oder für jeden, der es werden will….

Benutzer Patrick Finnegan auf Amazon
über "Die schönsten Brauereien in Berlin und Potsdam"

Kauftipp und Must-Have

Markus Raupach ist einer der bekanntesten Bier-Sommeliers Deutschlands und zudem Gründer der Deutschen Bierakademie. Für sein neuestes Buch hat er sich Verstärkung von einer ganzen Menge Bierpersönlichkeiten geholt, auf deren Aufzählung ich hier aus Platzgründen verzichte, die aber im Buch in der Einleitung nachzuvollziehen sind. Aber da sind schon echte Hochkaräter dabei. Wenn man das neue Buch von Markus Raupach in den Händen hält, fühlt man sich bei der Ansicht des Inhaltsverzeichnisses auf den ersten Blick etwas erschlagen von den breit gefächerten Themen. Aber bereits nach den ersten Kapiteln merkt man, dass das Buch sehr gut zu lesen ist, was sicher auch an den Geschichten liegt, die zu Beginn der einzelnen Abschnitte die sachlichen Informationen auflockern. Vom Aufbau her ist das Buch thematisch sehr gut strukturiert.

Von der Entstehungsgeschichte des Getränks Bier, über die Bestandteile, Erklärung der Bierstile und jeder Menge mehr, ist dieses Buch schon fast ein Rundum-Sorglos-Paket. Ich habe die ca. 200 Seiten in 3 Tagen durchgelesen, da es kein Faktendreschen ist, sondern einem das Wissen mit einem sehr angenehmen Schreibstil näherbringt. Über die gesamte Länge ist das Buch außerdem sehr gut illustriert, was das Buch auch noch etwas aufgelockerter erscheinen lässt. Für mich definitiv ein Must-Have für jeden Bierverrückten, denn mit dem Buch kauft man Lektüre und Nachschlagewerk in Einem. Daher von mir ein Kauftipp.

René Golfmann, hopfenparade
über "Bier - Geschichte und Genuss"

Berlin ohne Bier is nicht Berlin

Ach, son Schäumen det bringt uns Berlina ja nach wie vor uff Touren – is doch so, oder? Berlin ohne Bier ist nicht Berlin, ein Klischee, aber ein ganz und gar zutreffendes. […] Berlin ist vorn mit dabei. Darüber ist viel geschrieben worden […] und da kann eine Aktualisierung nie schaden. Markus Raupach legt sie jetzt vor und nutzt auch die Chance, Potsdam einzubeziehen, denn darüber war bislang weniger bekannt. […] Er kennt die Szene, beherrscht die Terminologie bis hin zu so traulichen Begriffen wie „hopfengestopft“, und er hat, soweit ersichtlich, niemanden vergessen, der gegenwärtig eine Rolle spielt im neuen Bier-Berlin. […] Recht interessant ist der Abschnitt, in dem es um „Berliner Bierlocations“ geht, jene Orte also, die vor der Erfindung des Craft Beer Kneipen hießen. Es handelt sich meist um schlichte Zapfstellen, von denen der unbewanderte Zecher meist gar nichts weiß – aber Sachkenntnis des Wirts und Qualität und Umfang des Angebots sind doch oft größer, als man vermuten würde, beispielsweise bei „Birra“ in Prenzlauer Berg, wo vor allem italienisches Bier aus den Hähnen läuft.

Bernd Matthies, Der Tagesspiegel
über „Die schönsten Brauereien in Berlin und Potsdam“

Unterhaltsames Buch, auch für Nicht-Biertrinker

Dies ist endlich ein Buch über Bier, das die Deutschen verdient haben: unterhaltsam, und doch sehr lehrsam, bringt M. Raupach uns die gesamte Geschichte und Kultur des Gerstensaftes als wohl wichtigstes Getränk der Menschheit nahe – und nicht nur aus deutscher Sicht, sondern weltweit. Selbst das ur-deutsche Reinheitsgebot wird kritisch-fair betrachtet, mit sowohl positiven als auch negativen Aspekten für Endrodukt und Konsumenten.

Am Ende lässt Herr Raupach seine Ausbildung als Biersommelier glänzen, indem er uns einen sensorialen Überblick über fast alle der nun schon über 140 Bierstile in der ganzen Welt bietet – man bekommt richtig Lust und Durst, sie alle mal zumindest einmal im Leben durchzuprobieren!

Wie schon in meinem Titel vermerkt, ist dies ein Buch, das selbst nicht-Biertrinker schätzen werden, wegen der gesellschaftlichen Implikationen, die das Bier immer in der Weltgeschichte gehabt hat – was einige Leser sicher überraschen wird.

Auch für ausgefeilte Bierkenner ist dies ein empfehlendswertes Nachschlagwerk – man lernt immer dazu!

Benutzer Chris Flaskamp auf Amazon
über „Bier - Geschichte und Genuss“

Ein Muss für jeden Bierenthusiasten, eine Bereicherung für Bierinteressierte

In dieser Rezension gehe ich nicht auf die Inhalte des Buches ein, diese finden Sie in der Buchbeschreibung. Ich möchte lieber auf die Didaktik des Buches eingehen, was macht dieses Buch “so” lesenswert?

Der Inhalt hat mich überzeugt/erreicht und gefesselt. Viele Fakten findet man auch in anderen Büchern oder kann diese auf Wikipedia nachlesen. Entscheidend ist wie der Autor die Fakten präsentiert/verpackt, das ist fantastisch gelungen. Kleine Anekdoten zu den jeweiligen Kapiteln und kurzweilig beschriebenes, häufig unbekanntes Detailwissen runden die jeweiligen Kapitel ab.

Achtung : Es gibt kein Stichwortregister, Sie müssen sich interessante Stellen im Buch selbst markieren (mein Textmarker ist fast leer). Das Buch vermittelt Wissen und liest sich wie ein Roman. Mit den ca. 200 Seiten erschlägt es einen nicht und doch ist alles beschrieben.

Benutzer arwinte auf Amazon
über "Bier: Geschichte und Genuss"

Ein guter Einstieg in das Thema Bier

Ein kurzer historischer Abriss der Biergeschichte gehört zum Pflichtprogramm für jedes Buch zum Thema Bier. Meist wird das etwas lieblos mit den immer gleichen Schnurren aus der Historie abgetan. Markus Raupachs aktuelles Buch widmet sich dagegen in Gänze und ausführlich der Aufarbeitung historischer und moderner Entwicklungen rund um das Bier.

Der zeitliche Bogen im historischen Teil wird über mehr als 12.000 Jahre vom Altertum bis zum modernen Craft Beer geschlagen. Einiges wird dem biererfahrenen Leser zwar nicht ganz unbekannt sein, aber in dieser Ausführlichkeit wird das Thema selten behandelt. Markus Raupach ist dabei weniger penibler Historiker als vielmehr Bier­enthusiast, -sommelier, -journalist und -berater, der den Leser eher emotional für Bier begeistern als mit trockenen Fakten belehren will. So wird etwa jedes Kapitel mit einer kurzen fiktiven Geschichte zum Thema eingeleitet, die den Leser in die historische Zeit zurückversetzt. Die kleinen Storys machen die spröden geschichtlichen Tatsachen immer etwas persönlicher und so besser erlebbar.

Jörg Krüger auf Braumagazin.de
über "Bier - Geschichte und Genuss"

Bamberg verführt…

… offensichtlich auch immer wieder zu literarischen Höhenflügen. Der Journalist, Buchautor, Fotograf, Agenturinhaber, Bierakademiegründer und Biersommelier Markus Raupach hat schon anhand zahlreicher Reiseführer, Bierkellerführer und Kneipenführer bewiesen, dass er sich in seiner Heimat bestens auskennt und auch gewillt ist, diese seine Kenntnisse mit Gästen und Zugereisten zu teilen. Was gut ist für uns! Denn mit seiner flotten Schreibe, top Bildmaterial und einer akribischen Sammelwut, die sich wahlweise an der fränkischen Brauereienlandschaft, an heimischen Bierkellern oder eben auch an Sehenswürdigkeiten und Stadtgeschichte abarbeitet, präsentiert er mit „55x Verführt Bamberg“ im renommierten ars vivendi Verlag jetzt einen sehr lesbaren Bamberg-Führer. In 55 Kapiteln stellt er die Geschichten und die dahinter stehenden Personen vor, lässt dabei den Blick auch immer mal wieder über den Tellerrand Bambergs hinausgehen, gibt viele Tipps und Hinweise zu Erlebnisangeboten und Spezialitäten und verrät seine persönlichen Favoriten unter den Gaststätten und Geschäften Bambergs.

Michael Heger, Marketingleiter Bamberg Tourismus & Kongress Service
über "55x verführt Bamberg"

Ein Muß für alle, die Bier nicht nur trinken wollen…

Markus Raupach, in diesem Metier kein Unbekannter, legt einen erfreulich gestalteten Sammelband vor. Vom witzigen Retroumschlag habe sicher nicht nur ich mich zum Lesen inspirieren lassen. Die ewig alte Geschichte der Braukunst, beginnend erstaunlicherweise bei den Sumerern und Ägyptern, über die deutsche und belgische Entwicklung im Lauf der Jahrhunderte. Bier als Nahrungsmittel, als Währung, als Medizin. Aber auch als Ankurbler der Industrialisierung, bis hin zum Identitätsstifter ländlicher Regionen, vor allem in Zeiten in denen der Heimatbegriff eine Renaissance erfährt… Viele Bilder runden das Lesevergnügen gelungen ab.

Benutzer Jürgen Vielhaber auf Amazon
über „Bier: Geschichte und Genuss“

Ein Geniestreich

Markus Raupach ist einer der bekanntesten Bier-Sommeliers Deutschlands und zudem Gründer der Deutschen Bierakademie. Für sein neuestes Buch hat er sich Verstärkung von einer ganzen Menge Bierpersönlichkeiten geholt, auf deren Aufzählung ich hier aus Platzgründen verzichte, die aber im Buch in der Einleitung nachzuvollziehen ist. Aber da sind schon echte Hochkaräter dabei.

Wenn man das neue Buch von Markus Raupach in den Händen hält, fühlt man sich bei der Ansicht des Inhaltsverzeichnisses auf den ersten Blick etwas erschlagen von den breit gefächerten Themen. Aber bereits nach den ersten Kapiteln merkt man, dass das Buch sehr gut zu lesen ist, was sicher auch an den Geschichten liegt, die zu Beginn der einzelnen Abschnitte die sachlichen Informationen auflockern. Vom Aufbau her ist das Buch thematisch sehr gut strukturiert.

Von der Entstehungsgeschichte des Getränks Bier, über die Bestandteile, Erklärung der Bierstile und jeder Menge mehr, ist dieses Buch schon fast ein Rundum-Sorglos-Paket. Ich habe die ca. 200 Seiten in 3 Tagen durchgelesen, da es kein Faktendreschen ist, sondern einem das Wissen mit einem sehr angenehmen Schreibstil näherbringt. Über die gesamte Länge ist das Buch ausserdem sehr gut illustriert, was das Buch auch noch etwas aufgelockerter erscheinen lässt. Für mich definitiv ein Must-Have für jeden Bierverrückten, denn mit dem Buch kauft man Lektüre und Nachschlagewerk in Einem. Daher von mir ein Kauftipp.

René Golfmann, Blog Hopfenparade
über „Bier: Geschichte und Genuss“

Das Fundament, um Bier zu verstehen

Ein spannendes Werk, das mit viel Tiefgang – aber auch mit witzigen Anekdoten – hilft, Phasen der Langeweile während lähmender Festtage zu überbrücken. Aber Vorsicht: Schon nach den ersten Seiten macht sich der Durst auf ein kühles Craft bemerkbar.

Mareike Hasenbeck, freie Journalistin
über „Bier: Geschichte und Genuss“

Äußerst ansprechender Lesegenuss

So wie es unsere Braumeister schaffen, aus nur vier Rohstoffen immer wieder neue Kreationen mit einem besonderen Geschmackserlebnis zu brauen, hast Du Dich an ein Buch gewagt, dessen faktische Zutaten für Brancheninsider sicherlich bekannt sind. Jedoch die Rezeptur, die Art, diese Fakten in Geschichten zu erzählen, und die Dramaturgie der Darstellung bis ins Zeitalter der Craft Bier-Revolution sind äußerst ansprechend und versprechen einen Lesegenuss. In jedem Fall ist das Buch eine Bereicherung für alle, die sich aus Interesse oder beruflich mit dem Thema Bier beschäftigen, und unterstützt uns in unserem täglichen Bestreben, das Wissen um unser Kulturgetränk Bier zu verbreiten.

Dr. Lothar Ebbertz und Walter König, Geschäftsführer Bayerischer Brauerbund
über „Bier: Geschichte und Genuss“

Markus Raupach: Der Bierpapst im Berlin-Rausch

Eijentlich jeht dit ja janich! Ausgerechnet ein Franke hat ein Buch übers Berliner Bier geschrieben. Markus Raupach heißt der und eine Qualifikation lässt sich bei ihm nicht bestreiten. Viele halten Raupach für Deutschlands Bierpapst. Er nippt am Gerstensaft wie andere Sommeliers am Wein.

Holger Schacht, Berliner Kurier
über "Bierhauptstadt Berlin - Berlin Beer Guide"

Tolles Buch – nicht nur für Bierliebhaber

Ich habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen. Nicht nur für Bierliebhaber sondern für Jeden, der sich für die Entstehung und Entwicklung von Dingen interessiert, die unsere Kultur geprägt haben und bis heute prägen. Auch ein tolles Geschenk, das ich auf jeden Fall verschenken werde. Sehr empfehlenswert !

Benutzer Patrick Finnegan auf Amazon
über "Bier: Geschichte und Genuss"

“Ein Bier bitte!”

Wahrscheinlich sah das anders aus, als Steinzeitmenschen vor 13.000 Jahren Bier konsumierten, interessant ist aber, dass die Kulturgeschichte des Bieres so lange zurückreicht. Markus Raupach blickt in seinem Buch auf die Anfänge zurück als die Menschen erkannten, dass vergorene Früchte bekömmlich und mit “interessanten Nebenwirkungen” behaftet sind, beleuchtet die Entwicklung vom Altertum übers Mittelalter bis zu den heutigen Großbrauereien und dem aktuellen Craft-Beer-Trend. Wer alles übers Bier wissen will, was er sich nie zu fragen traute, findet hier die Antworten.

Benutzer Jörn Krieger auf Amazon
über „Bier: Geschichte und Genuss“

Eine klare Kaufempfehlung!

Das Buch ist eine klare Kaufempfehlung. Ein Muss für jeden Bierliebhaber! Auf unterhaltsame Art und Weise erhält man sehr viele interessante Informationen rund um das Thema Bier. Werde das Buch auch zu Weihnachten verschenken!

Benutzer Geißendorfer auf Amazon
über „Bier: Geschichte und Genuss“

Schnell verschlungen

Neben der Geschichte des Bieres werden auch weitere Aspekte wie z. Bsp. die verschiedenen Bierstile, Biersensorik und Wettbewerbe zum Bier detailliert erläutert. Insgesamt eine gelungene Abhandlung, die nicht nur die Entstehung, sondern auch neuzeitliche Craft Beer Revolution gut analysiert. Habe das Buch schnell verschlungen und kann es weiteren Lesern nur empfehlen.

Benutzer Michael Godau auf Amazon
über „Bier: Geschichte und Genuss“

Biergeschichte bis ins kleinste Detail

Das neue Buch von Markus Raupach behandelt die gesamte Biergeschichte von den Sumerern und Ägyptern über die deutsche und belgische Biergeschichte bis zu der amerikanischen Craft Beer Bewegung in chronologischer und vor allem unterhaltender Weise. Jedes Kapitel startet mit einer niedlichen Einführung mit Protagonisten aus den jeweiligen Epochen um den Zeitgeist wiederzuspiegeln und wird mit sorgfältig ausgewählten Bildern unterstützt. In den Kapiteln wird dann detailreich beschrieben wie Bier zu dem Kulturgut werden konnte, das es heute ist. Selbst für mich als Biersommelier waren viele Fakten nicht bekannt und einige Details werde ich auf jeden Fall in meinen nächsten Vorträgen einbauen. Aber auch am Stammtisch kann man nach dem Durchlesen garantiert mit einigen der unterhaltsamen Geschichten glänzen.

Benutzer Daniel Hertrich auf Amazon
über „Bier: Geschichte und Genuss“

Geniales Biergeschichtsbuch

Das neue Bier-(Geschichts-)buch von Markus Raupach ist wieder mal ein “Muss” für jeden Bierliebhaber!
Der Autor entführt uns diesmal in die uralte Geschichte der Bierkultur und bringt uns mit seinen gewohnt frischen Schreibstil von einer Geschichte zur nächsten.
Spannend von der ersten bis zur letzten Seite! Eins sollte man/frau aber nicht beim Lesen vergessen: Ein schönes kühles Bier dazu zu trinken…

Anonymer Käufer auf Amazon
über „Bier: Geschichte und Genuss“

Jahrelange Arbeit…

…muss es einerseits gewesen sein, all diese Bilder und Daten anzufertigen – und werde ich andererseits damit haben, all diesen tollen Familienbetrieben (größtenteils) einen genussvollen Besuch abzustatten. Die Bayerische Bierkultur ist wirklich etwas besonderes, und weil ich darauf sogar als “Zuschauer” richtig stolz bin, freue ich mich auch über die mehrsprachigen Funktionen von diesem Buch. Soll es doch die ganze Welt wissen! Wer versteht ein Symbol wie eine Biergarten-Sonne nicht… freuen wir uns doch besonders auf das frische Bier im Biergarten VOR der Brauerei. Ich habe alle Bücher der beiden Autoren, dafür habe ich seit dem ersten Werk kaum mehr Lust in Übersee Urlaub zu machen.

Erwähnenswert ist noch der schicke kleine Bieratlas hinten im Buch, quasi der Auto-Atlas im Bierformat. Was sich hinter den eingebauten QR-Codes versteckt muss ich noch testen… vielleicht beamt mich mein Telefon dann ja direkt in die Brauerei. 🙂

Benutzer Erich Keller auf Amazon
über "Bier aus Bayern - Bavarian Beer Guide"

Bamberg ist eine Reise wert!

Markus Raupach schreibt flüssig und eindrucksvoll über seine Heimatstadt und die Umgebung. Fünf Jahre war ich nicht mehr in Bamberg und werde es dieses Jahr wieder besuchen. Eine Stadt, die einen erdet und zur Ruhe kommen läßt. Bei Raupach fühlt man die Verbundenheit zu seiner Heimat. Es ist nicht der letzte Führer, den ich mir von diesem Autor gönne.

Benutzer Jaksurf auf Amazon
über "55x verführt Bamberg"

Tolles Buch!

Viele tolle Ideen für Ausflüge mit der Familie. Wir haben schon einiges ausprobiert und sind begeistert, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Benutzer Melli auf Amazon
über "100 Biergartenausflüge für Familien und Entdecker"

Sehr, sehr nützlich !

Wir sind mit Franken nicht so vertraut, wie es Franken sein können. Wir lieben aber Franken und fränkische Gastlichkeit sehr und haben schon viele schöne Urlaube dort verbracht. Für uns ist daher Literatur, die uns hilft, weitere schöne Orte aufzufinden, äußerst wertvoll. Darüber hinaus sind wir Bierkrugsammler und für die ist Franken ohnehin ein Paradies. Aber die Brauereien müssen auch gefunden werden und zwar dann, wenn sie aufhaben! Damit dies gelingt, ist dieses Buch eine unglaubliche Hilfe. Es enthält nicht nur genaue Angaben, sondern auch noch eine hervorragende Karte, die die Planung sehr erleichtert.

Benutzer sigrunT auf Amazon
über "Brauereien und Brauereigasthöfe in Franken"

Wirklich alle Brauereien in Bayern!

Wunderbarer Brauereiführer mit allen wichtigen Informationen und ohne schnick-schnack!
Das Buch eignet sich für Einheimische, aber auch für die zahlreichen Touristen die in Bayern Urlaub machen, oder durch Bayern in den Urlaub fahren. Einfach Ort raussuchen und schon hat man/frau alle Angaben zur örtlichen Brauerei!
Für Bier- und Bayernliebhaber ein “must” und eigentlich sollte auch jede bayrische Brauerei bzw. die entsprechenden Gasthöfe mindestens ein Nachschlagewerk vor Ort haben. Dann gäbe es auch endlich mal ein richtiges “Netzwerk bayrischer Brauereien”…

Benutzer Sven Herzog auf Amazon
über "Bier aus Bayern - Bavarian Beer Guide"

1000 Tipps gegen Langeweile!

Mit diesen Worten beschreibt der irische Schriftsteller Oscar Wilde die Kraft des real Erlebten, aber auch das Potential der gedanklichen Imagination.
Neuester Beleg für beides ist der neue Erlebniswegweiser Metropolregion Nürnberg der Bestsellerautoren Markus Raupach und Bastian Böttner. Die beiden unterzogen die gesamte Metropolregion Nürnberg einem intensiven Freizeittest und präsentieren auf knapp 700 Seiten und einer beigelegten großen Übersichtskarte das Ergebnis ihrer Recherche. Über 1.000 handverlesene Tipps aus einem Gebiet so groß wie das Bundesland Hessen, dessen Facetten vom alpinen Wintersport bis zum Eintauchen in die romantischen Seen des Fränkischen Seenlandes reichen. Neben den Naturschönheiten sind auch die kulturellen Highlights genannt: Burgen, Museen, Schlösser, Ausstellungen, aber auch Parks, Höhlen, Veranstaltungen und natürlich die Klassiker von der Sommerrodelbahn bis zur Kultgastronomie. Überhaupt zeigen Raupach und Böttner, dass man keine seitenlangen Monologe verfassen muss, um die Atmosphäre der jeweiligen Örtlichkeit einzufangen. Hervorragendes Bildmaterial, dazu ein kurzer, aber treffender Beschreibungstext und natürlich die zentralen Informationen von der Adresse über Öffnungszeiten und Internetseite bis hin zu den Eintrittspreisen hier findet man auf einer Seite alles zusammengefasst, was der Urlauber oder Ausflügler wissen muss. Damit sagen die Autoren allen langweiligen, weil allzu ausführlichen, Wälzern sowie den üblichen Werbeheftchen den Kampf an. Denn eines suchen Sie im Inhalt des Buches vergebens: Bezahlte Werbung.
Raupach und Böttner waren in allen 33 Städten und Landkreisen unterwegs und haben die Freizeitkultur persönlich unter die Lupe genommen im Blickwinkel des Urlaubers und nicht des bezahlten Tourismusmanagers. So kamen die wirklichen Schätze zu Tage. Oder wussten Sie, dass es in der Metropolregion Nürnberg ein chinesisches Kaiserpaar, ein Bier namens Zoigl, urige Treidelschiffer, eine der größten Maybach-Sammlungen, original französische Macarons, ein Weißwurstmuseum oder die Wiege der Knopfherstellung gibt? Selbst Franken- und Oberpfalz-Kenner finden im neuen Erlebniswegweiser unzählige Anregungen für schöne Stunden. Wahrhaft ein Buch für jeden. Sowohl für diejenigen, die neu in der Region sind – seien es Touristen oder Zugezogene und sie kennen lernen wollen, als auch für die, die hier wohnen, leben und arbeiten und einfach einmal neue Wege in ihrer Freizeit gehen wollen. Mit diesem Buch sind die nächsten Jahre perfekter Urlaub und Freizeit garantiert!
Die Autoren nennen ihr Werk übrigens liebevoll ihre Dritte Bibel, weil unter ihren bisherigen 15 Büchern schon die Bierkeller-Bibel Frankens schönste Bierkeller und Biergärten und die Brauerei-Bibel Frankens Brauereien und Brauereigaststätten (beide mit ebenfalls knapp 700 Seiten und entsprechend viel Aufwand) erarbeitet wurden. Daneben haben sie aber auch das neue Standardwerk zu den fränkischen Weinstuben namens Frankens schönste Weinstuben und Heckenwirtschaften und zwei weitere Erlebniswegweiser zur Fränkischen Schweiz und zum Fränkischen Seenland verfasst, die beide zu den Top-Sellern ihres Themas gehören. Freuen Sie sich also auf Unterhaltung beim Lesen und beim Erleben und wagen Sie einen tiefen Blick in die Metropolregion Nürnberg, für die das neue Werk gleichzeitig auch der erste Freizeitführer ist. Eine Premiere, auf die alle Beteiligten trefflich stolz sein können.

Benutzer kraus-roeslau auf Amazon
über "Metropolregion Nürnberg Erlebniswegweiser"

Alle Brauereien übersichtlich in einem Buch, das ist einfach super!!!!

Heute das Buch erhalten und ich muss sagen: KLASSE, KLASSE, KLASSE!!!
So etwas habe ich mir schon lange gewünscht, da übersichtlich und alle Brauereien in einem Buch.
Ich besitze zwar die einzelnen Brauerei-Führer (Baden-Württemberg, Niederbayern, usw.), die ich ebenfalls nicht missen möchte, da sie so schön ausführlich sind, aber für einen schnellen Überblick ist dieses Buch toll gemacht.

Benutzer M. Hedrich auf Amazon
über "Bier aus Bayern - Bavarian Beer Guide"

Empfehlungen vom Biersommelier Raupach!

Markus Raupach kennt sich nicht nur in Franken und Bayern mit Bier aus, sondern auch in der Bierhauptstadt Berlin. Mit diesem Titel legt Raupach erstmals einen Bierhauptstadt-Berlin-Führer vor. Berlin bietet mehr als Kindl, Pilsener, Schultheiss, Bürgerbräu oder die klassische Weiße. Raupach stellt die umtriebige Szene der Berliner Bierbrauer und ihre Brauereien vor. Darüber hinaus, wo es besonderen Spaß macht Bier zu konsumieren, Entdeckungen zu tätigen oder welche Bier-Tour / Streifzug durch die hiesige Bierszene interessante Erlebnis und Gaumenfreuden bereitet. Wer Raupach persönlich erlebt hat, weis von seiner Begeisterung, Enthusiasmus und Entdeckerfreude. Als Biersommelier ist er nicht nur viel rumgekommen, sondern er kennt sich aus. Eine gute Anleitung um sich in Berlin mit der hiesigen Bierkultur zu beschäftigen.

Benutzer Yvonne de Andrés auf Amazon
über "Bierhauptstadt Berlin - Berlin Beer Guide"

Anregungen in Hülle und Fülle!

Der Fleiß der Autoren und die Genauigkeit der Recherchen sind wirklich sehr zu loben. Auch wenn ich mich in Franken und seiner Gastronomie gut auskenne, habe ich nicht wenige Anregungen zu neuen Biergartenerkundungen gefunden. Die meist guten Bilder waren eine wertvolle Hilfe.

Benutzer Helmut Herrmann auf Amazon
über "Frankens schönste Bierkeller und Biergärten"

Super!

Ich habe den Führer meinen Eltern geschenkt, da diese gerne mal auf einen Bierkeller/garten gehen. Mittlerweile borge ich mir das Buch auch selbst aus. Ich kann das Buch jeden nur wärmstens empfehlen, der gerne mal raus geht, um sich am Wochenende oder bei schönem Wetter bei einem Bier entspannt.

Benutzer Ch. O. auf Amazon
über "Die schönsten Bierkeller und Biergärten in Franken"

Na Bitte!

So, ich habe schon einige Biergarten und Bierkellerführer gelesen und in meiner Bibliothek. Das Franken hier nicht nur eine große Auswahl, sondern auch eine ausgezeichntete Qualität bietet, versteht sich wohl von selbst. Die Übersichtskarte ist für mich eine große Hilfe, zumal ich mir die Keller und Gärten kurzfristig als Zwischenstopp bei meinen Reisen auswähle. Die Beschreibungen sind ausführlich genug, die Tipps gut und die angegebenen Öffnungszeiten korrekt. Das kompakte und handliche Buch passt auch in die Seitenablage im Auto, -auch wenn mir, im Hinblick auf die gesetzlichen Grenzen, das frühe Aufbrechen und der Rückweg nach Mittelhessen schwerfällt.
Ich habe mich daher von einigen anderen Biergartenführen getrennt, da bei diesen die Angaben nicht aktuell waren und vor verschlossenen Toren nach langer Fahrt zu stehen, ärgerte mich sehr.
Ich kann daher dieses Buch empfehlen und habe mir auch die weiteren Bücher über Brauereien und Weinstuben zugelegt. Auch diese entsprechen voll und ganz meinen Erwartungen. Ich würde mich freuen, wenn sich diese Tipps auch außerhalb Frankens und Bayerns in anderen Bundesländern und deren Lokalitäten etablieren würden.

Benutzer Boogles auf Amazon
über "Frankens schönste Bierkeller und Biergärten"

Liebevoll gestaltetes Nachschlagewerk fränkischer Destillen!

Dieses Buch zeigt die Vielfalt fränkischer Brennereien.
Für mich sind all diese kleinen Destillen “ganz Groß”, da
sie eine hohe Qualität erzeugen.
Kommt nach Franken, entdeckt die Landschaft, Kultur,
die reichhaltige Tradition des Weinanbaus, Bierbrauens,
der regionalen Küche mit einem abschließenden Obstler.
Zum Wohl…

Benutzer Wolfgang Berger auf Amazon
über "Frankens Brennereien und Destillerien"

Die Region beschrieben, wie sie wirklich ist

Ich habe das Buch auf Grund der Vorinformationen gekauft und diese Informationen haben voll zugetroffen. Die Region – wir wohnen hier – ist so herrlichüberzeugte beschrieben wie sie wirklich ist. Obwohl wir unsere Heimat sehr gut kennen, haben wir noch viele neue Ausflugsziele entdeckt. Wir werden diesen Sommer wieder so viel wie möglich unternehmen, ob Wanderwege, Kultur oder Gasthäuser, alles ist im Angebot. Die Autoren haben aufwändig recherchiert, kommen wirklich fast ohne Reklame aus. Das “Brauhaus am Kreuzberg” sollte man wirklich besuchen, es ist so schön, gut und preiswert wie angepriesen.

Benutzer Überzeugte Fränkin auf Amazon
über "Metropolregion Nürnberg Erlebniswegweiser"

Super Reiseführer zum Thema Bierkultur!

Zusammen mit Freunden haben wir eine Woche eine Reise durch Franken gemacht. Bierverkostungen waren dabei von Anfang an ein wichtiger Teil der Reiseplanung, sogar ein Grund überhaupt nach Franken zu fahren. Dank dieses Buches haben wir viele sympathische und erinnerungswürdige Begegnungen gehabt, haben meistens die Besitzer der Brauereien gesprochen, Hintergrundwissen bekommen, Vorab die Bier-Erkundungs-Reise planen können, spontan die beste Einkehrmöglichkeit raussuchen können. Es ist beeindruckend wie vielfältig, abwechslungsreich, geschichtsträchtig, qualitativ-hochwertig und doch alltäglich, die fränkische Bierkultur ist. Wir sind auf keinen Fall zum Saufen nach Franken gefahren und haben diesen Teil Deutschlands mit höchstem Respekt und Anerkennung wieder verlassen. Dieses Buch war dabei sehr nützlich. Gut recherchiert, mit Karte, Adressen, Erfahrungsberichten. Eine klare Kaufempfehlung!

Benutzer jensalt auf Amazon
über "Frankens Brauereien und Brauereigaststätten"

Umfangreich, kompakt und mit Karte!

Das Buch habe ich für einen Arbeitskollegen gekauft, der beruflich nach Franken gezogen ist. Zusammen mit einem Kasten fränkischer Biere kam es als Geschenk sehr gut an:

+ super Preis-/Leistungsverhältnis
+ sehr professionell gemacht (im Vergleich zu anderen Angeboten)
+ sehr umfangreich und dennoch kompakt genug zum Mitnehmen (auch super: der Schutzumschlag)
+ farbige, herausnehmbare Faltkarte

Hier gabs nix zu meckern!

Benutzer Dandomusic auf Amazon
über "Frankens Brauereien und Brauereigaststätten"

Tolles Nachschlagewerk!

Franken hat ja die größte Brauereidichte. Da kann man nicht alles kennen. So entschloss ich mich dieses Taschenbuch zu kaufen. Wahnsinn! Da müssen wirklich alle drinnen sein, denn ich bin so auf eine Brauerei in unmittelbarer Nähe gestoßen, die noch gar nicht auf dem Schirm hatte. Echtes Schmuckstück zum Stöbern mit Karte und tollen Bildern und Beschreibungen. Ich weiß jetzt genau, was ich mache, wenn es wieder wärmer wird dieses Jahr…. 😉

Benutzer Papa Klaus auf Amazon
über "Brauereien und Brauereigasthöfe in Franken"

Fränkische Bierbibel!

Dieses Taschenbuch ist wie eine Bibel für Liebhaber des fränkischen Bieres.
Man lernt damit viele neue Brauereien kennen. Selbst in der näheren Umgebung vom Wohnort lernt man neue kleinere Brauereien kennen von denen man bisher noch nie etwas gehört hat.
Zu jeder fränkischen Brauerei gibt es viele interessante Infos und Bebilderungen auf jeweils 2 Seiten.
Da bekommt man beim Lesen richtig Lust auch mal Brauereien zu besuchen bei denen man bisher noch nie war.
Die Informationen im Buch sind professionell recherchiert und aktuell.
Eine herausnehmbare Faltkarte ist auch noch vorhanden.
Somit ist dieses Taschenbuch perfekt für die Planung des nächsten Brauereibesuchs geeignet.
Super Preis-/Leistungsverhältnis!

Benutzer Peter auf Amazon
über "Brauereien und Brauereigasthöfe in Franken"

The Bier-Bibel!

Wir haben uns, da wir jedes Jahr ein paar mal nach Oberfranken und Unterfranken fahren, das Buch mit Auflage 2013, gekauft. Wir kannten das vorher nicht. Im Biergarten von Schumanns in Bischberg saß uns einer damit gegenüber und wir durften hineinschauen. Wow, wir haben das sofort gekauft. Seitdem haben wir richtig viele meist kleinere Brauereigaststätten besucht! Es lohnt sich über alle “Maßen”. Super !!!!!!

Benutzer Darshol auf Amazon
über "Brauereien und Brauereigasthöfe in Franken"

Toll gemacht, sehr schöne Touren!

Dieses Buch übertrifft meine Erwartungen. Die Touren sind sehr übersichtlich gestaltet und die Brauereihinweise detailliert aufbereitet. Wir haben schon zahlreiche Touren ausprobiert und die Beschreibungen passen hervorragend.
Ein schönes Buch für alle, die diese Region zu Fuß oder mit dem Rad erkunden wollen und dabei noch kulinarische Bier-Highlights erleben wollen.

Benutzer K. G. auf Amazon
über "Die schönsten Brauereitouren in Oberfranken"

Guter Allround-Führer!

Dieses Buch bietet zu jedem Ausflugsziel (Museum, Freizeiteinrichtungen, Burgen, Höhlen, Gastronomie) einen kurzen, sehr informativen, einseitigen Text mit Bildern und allen wichtigen Angeben wie Öffnungszeiten, Eintrittspreise, etc.
Außerdem sind noch einige schöne Wanderungen enthalten, die an vielen der Ausflugsziele vorbei führen.

Benutzer Kunstdirektor auf Amazon
über "Fränkische Schweiz Erlebniswegweiser"

Kompakte und treffende Beschreibungen im handlichen Format

Ich habe den Wegweiser in Vorbereitung auf den Urlaub im Fränkischen Seenland gekauft, zusammen mit einer Rad-/Wanderkarte (empfehlenswert), vor allem, da es darum ging, für 1 Woche je nach Wetter die Highlights “mitzunehmen” und möglichst viel über die Gegend zu erfahren. Leicht hat es der Wegweiser nicht gemacht, es gibt sooo viel in dieser schönen Gegend zu erfahren :-), die Beschreibungen sind kompakt, klar und treffend, alle notwendigen Infos sind angegeben, den Rest machen ggf. Navi & Internet. Von der Größe her ist es ein handliches Format, das Cover ist beschichtet und stabil, knickt nicht so leicht im Gebrauch.

Benutzer Recipient K. auf Amazon
über "Fränkisches Seenland Erlebniswegweiser"

Gelungene Aufstellung der Brennereivielfalt in Franken!

Franken ist nicht nur die Region mit der höchsten Brauereidichte der Welt. In Franken gibt es auch eine große Anzahl an Brennereien und Destillerien. In diesem Nachschlagewerk werden über 100 Brennereien auf einer Doppelseite mit ihren Sortimenten, Spezialitäten, Anschriften inkl. Website und Öffnungszeiten beschrieben, wobei authentische Fotos einen Großteil der Vorstellung ausmachen. Dieses Buch gibt einen tollen Überblick über die fränkische Brennereivielfalt – von der ältesten deutschen Whisky-Destillerie in Eggolsheim bis zur “Deutschlands Beste Brennerei” in Hallerndorf, die mit Spezialitäten wie Waldhimbeerbrand, Vogelbeerbrand, Ananasbrand oder Mangobrand aufwartet. Dieses Buch ist eine Entdeckungsreise für alle Liebhaber ehrlicher und unverfälschter Destillate.

Benutzer Richard auf Amazon
über "Frankens Brennereien und Destillerien"

Aus der langjährigen Erfahrung in Seminaren, sowohl mit Bier- und Edelbrand-begeisterten Endkunden, als auch mit Gastronomen, Brennern und Brauern, hat Markus Raupach zwei Spiele entwickelt. Bei beiden geht es darum, auf spielerische Art und Weise den Genuss in Bier bzw. Edelbrand zu entdecken. Beide Spiele sind für Laien und Sommeliers gleichermaßen geeignet.

Beim Biersommelierspiel erhalten alle Teilnehmer eine Probe desselben Bieres. Anschließend können Sie auf die verschiedenen Eigenschaften des Bieres, seine Herkunft, den Bierstil oder sogar die exakte Marke setzen. Außerdem können sie sich für das prägende Aroma entscheiden. Ist der Tipp richtig, vermehren sie ihre Spielchips, ansonsten gehören sie der Bank.

Das Edelbrandsommelierspiel beschäftigt sich mit den verschiedenen Aromen eines Destillats. Auch hier können die Teilnehmer setzen und erhalten umso mehr Gewinn, je genauer sie das Destillat einordnen können.

Nähere Informationen finden Sie unter www.sommelier.biz.

Biersommelierspiel
Edelbrandsommelierspiel

Ausfüllen Online Formular.